Planen Sie die ersten 3% mit uns, dann kosten die restlichen 97% weniger.

Die Entwicklungsplanung einer Immobilie beansprucht lediglich 3% der Total Cost of Ownership. Gleichzeitig hat sie großen Einfluss auf die Höhe aller folgenden Kosten, etwa auf die späteren Bewirtschaftungskosten.

Nutzen Sie unser ganzheitliches Engineering und Entwicklungs-Know-how schon für die Planungsphase Ihres Bau- oder Teilprojekts. Es lohnt sich: je früher Sie uns einbinden, umso ökonomischer gestaltet sich später der Betrieb. Und was die Vorteile betrifft, ist das nur die Spitze des Eisbergs.

„Es macht sich immer bezahlt, wenn wir mit DIMENSIONS schon beim Start der Vorplanung für Ihr Projekt dabei sind. So können Sie das ganze Potenzial unserer All-in-One-Lösung ausschöpfen.“

Joerg Hoffmann, Geschäftsführer WALDNER Laboreinrichtungen

WALDNER Laboreinrichtungen GmbH & Co.KG

Wird ein Gebäude oder Raum erstmal betrieben, sind die Kosten für Umbauten enorm und die Möglichkeiten für Anpassungen überschaubar. Eigentlich.

Wenn DIMENSIONS von Beginn an mit entwickelt, bleiben Rauminfrastrukturen flexibel für Veränderungen. Sie sind dann auch während der Betriebsphase einfach anzupassen und jederzeit erweiterbar: schnell, kostengünstig, sauber und ohne die laufende Nutzung zu beeinträchtigen.

 

Beispiel?

Beauty Innovation Hub für The Body Shop in London

Mehrstöckiges Bürohaus, Integration in Bestandsgebäude, 300 m2 flexible High-Tech Infrastruktur für Produktentwicklung und Qualitätskontrolle, vom leeren Raum bis zur Schlüsselübergabe für das  betriebsbereite Labor. Das war mehr als Kosmetik, ging aber fast so schnell.

Maximale Flexibilität, Zweitverwendung und alternative Folgenutzung

Mit modularer Technik-Infrastruktur ermöglicht DIMENSIONS die schnelle Umwandlung von Gebäuden und variable Anpassung von Grundrissen, Räumen, Bereichen, Funktionsflächen, Organisationsstrukturen, Workflows und Arbeitsplätzen. Klappt bei Neubauten, in Bestandsgebäuden, für komplette Bauvorhaben oder Teilprojekte. 

DIMENSIONS bringt Vorteile

  • Zeit- und kosteneffiziente Anpassung von Rauminfrastrukturen
  • Mehrwert durch alternative Folgenutzung
  • Optimierung der Gesamtkosten über gesamten Immobilien-Lebenszyklus
To Top